7. Mai 2014

ich hüpfe in die Backschüssel...

... oder: am 18. Mai ist world baking day! Und wenn Frau Pimpi so lieb an die Rührschüsseln bittet (und es außerdem einen hammermäßigen Preis zu gewinnen gibt), wer kann da schon Nein sagen? Also, ich nicht!!! Schmachte ich doch schon viele lange Jahre dieses Traum- Schätzchen von kitchen aid an. Alle Infos zur Sanella Backaktion anlässlich des WBD findet Ihr nochmal zum Nachlesen auf dem Blog von luzia pimpinella- und wer gerne auch mitmachen möchte, kann das dort noch bis 18. Mai tun und sich den Rührlöffel schnappen...



Hier kommt nun mein Beitrag zum WBD- ein langgehütetes Familienrezept:

Johannisbeer- Baiser- Torte 

Zutaten Teig:        75g Mehl
                                              75g Speisestärke
                                               1 Pk. Backpulver
                                               100g Sanella
                                                75g Zucker
                                               1 Pk. Vanillinzucker
                                               4 Eigelbe
Zutaten Baiser:         4 Eiweiß
                                              1 Prise Salz
                                              200g Zucker
                                                40g gehackte Mandeln
Zutaten Füllung:    750g rote Johannisbeeren
                                              2 Pk. Sahnesteif
                                              1 gehäufter El Zucker
                                              500ml Sahne

Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen. Sanella in einer Schüssel cremig rühren. Zucker und Vanillinzucker unterrühren. Nach und nach die Eigelbe untermischen und die Mehlmischung löffelweise zugeben (durchsieben). 2 Springformen (28cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und die Ränder fetten. Den Teig halbieren und einfüllen.

Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. ⅔ vom Zucker zugeben und 3 Minuten unterschlagen. Zuckerrest unterheben.

Den Eischnee auf dem Rührteig verteilen und mit den Mandeln bestreuen. Den Teig bei 175°C ca. 40 Minuten backen.

Böden aus den Formen nehmen. Den schönsten Boden sofort vorsichtig in 8 Stücke teilen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Johannisbeeren waschen und entstielen. Sahne mit Sahnesteif und Zucker steif schlagen. Die Johannisbeeren unter die Sahne heben. Sahne auf dem unzerteilten Tortenboden verstreichen und mit den 8 Stücken des zweiten Bodens bedecken.

Die Oberfläche mit ganzen Johannisbeertrauben garnieren.                                    
 


(das Foto ist zwar vom Vorjahr, die Johannisbeeren- Saison hat ja noch nicht begonnen, aber wir können es wie jedes Jahr kaum erwarten und fiebern ihr schon sehnsüchtig entgegen...! Wenn ich natürlich gewusst hätte, dass ich dieses Foto mal bloggen werde, hätte ich es ein wenig mehr in Szene gesetzt, sorry, Mädels!). Aber das Ergebnis ist umwerfend und eine geniale Verwendung für die sonst doch sehr sauren Beerlein, die Kombination aus süßem Baiser + Sahne ist einfach perfekt, probiert es selbst! Mein absoluter Torten- Favorit ...

Guten Appetit !

 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hallo,

herzlichen Dank, dass Ihr meinen Blog so aktiv mitgestaltet ! Über jeden einzelnen Kommentar von Euch freue ich mich sehr!
Stets versuche ich auf Eure Fragen zu antworten, jedoch verschlingt das reale Leben hier auch seine Zeit. Bitte habt Verständnis, wenn ich mal nicht antworte, oder mich zurück melde- aber ich gebe mein Bestes, und verfolge selbst auch viele Blogs.

Ich freue mich, wenn Ihr hier Spaß am Mitlesen habt und bin stolz, so Vieles mit Euch teilen zu können.
Das gilt natürlich auch an alle stillen Leser.

Herzliche Grüße,
Kati